Was man sehen sollte, während eines Urlaubes entlang der Ostküste Sardiniens

Sardinien-OstküsteDen Zweifel Urlaub in Sardinien wohin gehen, haben Sie gelöst, zum Vorteil der Ostküste dieser Insel im Mittelmeer. Aus verschiedenen Gründen: es handelt sich um ein Gebiet, reich an historischen und natürlichen Attraktionen, die Sie sicherlich nicht ihre Entscheidung bereuhen lassen. Natürlich sollte man wissen, was man entlang der Ostküste Sardiniens alles sehen kann. Haben Sie also die Absicht, sich auf eine Tour entlang der Ostküste Sardiniens einzulassen. Der Rat ist, mindestens eine Woche einzuplanen. Und hier ein Vorschlag für eine Tour von sieben Tagen, mit Start von Golfo Aranci, dann in den Süden, bis nach Arbatax.

Erster Tag – Die Strecke beginnt in Golfo Aranci, an der Grenze zur Nordseite Sardiniens. Die ersten vierundzwanzig Stunden, verbringen Sie damit, die wichtigsten Dinge ,die man in Golfo Aranci ansehen sollte, zu besuchen: die Kirche von Marinella, der heilige Brunnen von Milis, Kirche von der Madonna del Monte, antike Kirche von San Giuseppe, die alte Ampel – Vecchio Semaforo.

Zweiter Tag – Man verweilt weiterhin an diesem Ort in Sardinien, wenn der erste Tag den historisch kulturellen Attraktionen gewidmet war so ist der zweite Tag, ganz für die schönsten Strände am Golfo der Aranci gedacht: die Spiaggia Bianca und die Baia Caddinas sind unter den spektakulärsten.

Dritter Tag – Man kann nicht den Golfo Aranci zurücklassen ohne zumindest einmal den herrlichen Archipel, der sich kurz vor der Küste befindet, zu besuchen.Die La Maddalena sollte besucht werden, während eines Urlaubes an der Ostküste Sardiniens mit seinen Stränden, seinem historischen Zenturm, dem Haus von Garibaldi auf Caprera. Und für alle Begeisterten des Tauchsports, wartet La Maddalena mit einem atemberaubenden Meeresgrund auf.

Vierter Tag – Wenig weiter südlich, von Golfo Aranci befindet sich einer der wichtigsten Einwohnergebiete der Ostküste Sardiniens. Den vierten Tag verbringen Sie mit einem Besuch in Olbia, auf Besichtugungstour der Hauptattraktionen wie zum Beispiel die Burg von Pedres, den historischen Stadtkern, das römische Aquädukt. Sollte Ihnen noch etwas Zeit übrig bleiben, könnten Sie sich auch dafür entscheiden, einige der schönsten Strände Olbias anzusehen.

Fünfter Tag – Die Nuraghen- Kultur hat wichtige Zeugnisse, in diesem Teil Sardiniens hinterlassen. Wie die Nuraghen von Olbia, Sa Testa und Riu Mulinu vor allem. Oder auch das Grab der Giganten, von Su Monte de s’Ape, das größte in ganz Sardinien. Diese drei archäologischen Funstätte zu besuchen, sollte an einen Tag möglich sein.

Sechster Tag – Sie werden zwei der schönsten Strände besuchen, die Sardinien ihren Besuchern bieten kann. Der ierst ist der von Cala Moresca in Arbatax, in der Nähe der roten Felsen. Der zweite ist der der Cala Luna in Orosei.

Siebenter Tag – Die letzen vierundzwanzig Stunden dieser Tour, entlang der östlichen Küste Sardiniens, und auch letzte Tag vor der Abfahrt, ist dem Ort Arbatax gewidmet, den roten Felsen, Porto Frailis, San Gemiliano, dem Hafen.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/phalaenopsisaphrodite523

Verwandte artikel