Die besten Tauchgänge um die Insel Tavolara

Tauchen-tavolaraEs könnte auch eine ideale Idee für einen Ausflug vom Golfo Aranci sein. Sie sind aber begeisterte Taucher, Sie möchten das Leben und die Farben des Meeres der Gallura in Sardinien entdecken. Daher suchen Sie die besten Punkte für Tauchgänge, um die Insel Tavolara.

Schiffswrack des Thalassa – Wie fast alle Tauchgänge in ein Schiffswracke, sollte man auch für diesen schon ein erfahrener Taucher sein. Il Thalassa, getrennt in zwei Teile, befindet sich in 45 Meter Tiefe des Golfes, auf einen sandigen Meeresgrund.

Punta Filasca – Noch ein weiterer anspruchsvoller Tauchgang: sandiger Meeresgrund, reich an Leben mit verschiedenen Meerestiefen und verschieden Unterwasserlandschaften zwischen den Felsen. Sicherlich spektakulär, doch ist Vorsicht geboten.

Cala Corsi – Erdrutsche, Schluchten und Höhlen formen diese Tauchgang, hier ist einfach Seeteufel anzutreffen. Unter anderem wurde hier eine Unterwasserweihnachtskrippe aufgestellt, als Glücksbringer für die Taucher.

Die Canyon – Ein Tauchgang der am Anfang sehr einfach ist, der den Taucher jedoch, je weiter er nach unten taucht, in einen Canyan führt, der sich in 30 Meter Tiefe befindet, hier findet er besondere Korallenformen, die einem Pilz ähnlich sind.

Frana dei mufloni – Wie der Name es schon sagt, war es ein Erdrutsch, der enorme Steinmassen in das Meer hat fallen lassen, die sich in 18 Meter Tiefe am Meeresgrund, abgesetzt haben. Desweiteren kann man in fünf Meter Tiefe eine kleine Höhle erreichen.

La volta – Eine riesengroße horizontale bogenförmige Öffnung, die sich in ungefähr 36 Meter Tiefe befindet.

Frana del faro – Noch ein Punkt, der durch einen Erdrutsch entstanden ist, sehr einfacher und vergnüglicher Tauchgang.

Cala Greca – Ein Tauchgang, der besonders denen empfohlen wird, die die lokale Unterwasserfauna kennenlernen möchten.

Sa Mama Chiatta – Der taucher erreicht eine Wassertiefe von ungefähr 30 Metern, um dnn durch einen Bogen zu tauchen, hier befinden sich Langusten und Krustenanemone.

Grotta del Satana – Ein sehr eindrucksvoller Name, für einen tauchgang der bei fünf Metern flacher meerestiefe beginnt und dan stätig, entlang eines Erdrutschen in 18 meter Tiefe absinkt. Mit Steinmassiven voller Löchern, in denen Kraken und Barsche leben.

Il Portone – Der Name von diesem Tauchgang stammt, von dem charakteristischen Eingang, der den Taucher bis zur sogenannten Dromia führt, einem „Raum“ in 18 Meter Tiefe.

Punta Verricello – Der Taucher wird sich vor zwei unterschiedlichen Schauspielen befinden, beide sehr zu schätzen: ein Erdrutsch mit groén Steinmassiven, gegen eine Wand gestützt und eine Seilwinde eines gekenterten Fischerbootes.

Bisgrottino – Una grotta con più uscite, immersione ad appannaggio dei diver più esperti.

Anfiteatro – Name, von der großen Klippe, die die sie überragt, in Form eines Amphitheaters.

Mamuthone – Der Name der Landzunge, leitet sich von seiner Form ab, die der typischen Karnevalsmasken von Mamoiada, gleichen. Der schönste Teil des Tauchganges befindet sich in 15 bis 30 meter Tiefe.

Grotta dei Gamberi – einer der berühmtsten Tauchgänge die man hier in der Gegend machen kann. Der Eingang dieser Höhle befindet sich in 12 Metern Meerestiefe und der Tunnel ist ungefähr 30 Meter lang.

Il Sifone – Eine zylindrische Höhle, deren Eingang sich ungefähr in in 20 Metern Meerestiefe befindet.

Nun, da Sie die besten Tauchgänge um die Insel Tavolara kennen, können Sie sich einen ganz persönlichen reiseplan aufstellen. Sie können natürlich auch in betracht ziehen, sie sich alle anzusehen. Daher müssen Sie jetzt nicht weiter tun, als ihre Fähre buchen.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/rosshuggett

Verwandte artikel