Die schönsten Strände die man auf der Nordostseite Sardiniens sehen sollte

Strände-Sardinien-NordostSanta Teresa di Gallura, Olbia, Golfo Aranci und La Maddalena sind nicht nur einige der wichtigsten Ziele, an denen man in den Urlaub in Sardinen geht. Es sind auch Orte die im Stande sind, mit der Schönheit ihrer Küsten, den Ansprüche des Besuchers, der auf der Such nach Sonne, Meer und Entspannung, ist entgegenzukommen. In anderen Worten hier finden Sie die schönsten Strände im Nordosten Sardiniens.

 

Santa Teresa di Gallura

Die Strände, dieses Ortes entsprechen perfekt den hohen Standards, die man sich erwartet, wenn man seinen Urlaub in Sardinien verbringen möchte. Der Besucher kann sich Conca Verde, Rena Bianca, Rena Maiore, Montirussu, Lu Littaroni, Naracu Nieddu, Cala Sambuco, Cala Spinosa, ansehen. Ein extra Kommentar verdient sich die Valle della Luna: es handelt sich um ein enges und langes Tal, in dem man das Gefühl hat sich komplett der Modernität entzogen zu haben.

 

Olbia

Eine Liste zu den schönsten Stränden in Olbia aufzustellen, ist wirklich schwierig, da dieser Küstenabschnitt sehr abwechslungsreich ist, und keine der Buchten, den Besucher entäuschen wird. Pittulongu, wird ein wenig wie der Stadtstrand betrachten und Porto Istana, der in Wirklichkeit in vier Strände aufgeteilt ist, getrennt durch Klippen und Felsen, das sind die wichtigsten Ziele. Zu denen sollte man auch Marinella, Marina Maria, Punta Volpe und Le Saline zählen.

 

Golfo Aranci

Für die schönsten Strände vom Golfo Aranci gilt das gleich wie für die vorangegangenen. Im Gegenteil, am Golfo Aranci befinden sich sogar einige der schönsten Strände in ganz Sardinien. Namen wie die des Strandes Spiaggia Bianca (einer oleine unberührten Bucht), Baia Caddinas (im Zentrum des der gleichnamigen Bucht), Cala Sabina (Strand mit feinem Sand, der teilweise fast grau wirkt), Cala Sassari (ein breiter Strand der von Kaps umgeben wird).

 

La Maddalena

Am vierte Ziel befinden sich die schönsten Strände Nordost Sardiniens. Unter den Stränden der La Maddalena , sollte man die folgenden ansehen, Bassa Trinità (bestehend aus drei kleinen Buchten mit feinem weißen Sand), Punta Tegge (mit Sanstrand der auch sich mit einem felsigen Strand abwechselt), Testa di Polpo (der name beruft sich auf eine Felsform, die aussieht wie der Kopf eines Tintenfisches), Spalmatore (einschneewißer Strand mit feinem Sand), Cala Francese (charakterisiert durch ein Kalksteinbruch).

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/a-issleib

Verwandte artikel