Der Strand von Scogliolungo und der felsige Meeresboden in Porto Torres

Der Strand von Scogliolungo und der felsige Meeresboden in Porto TorresPorto Torres mit seinen bekannten Stränden, ist einer der Orte in Sardinien, wo man sich fernab des Massentourismus erholen kann. Die Besucher, auf der Suche nach Sonne, Meer und Entspannung müssen nichts weiter tun, als eine Fähre zu buchen und die Herrlichkeiten dieses Ortes genießen. Hier ist die Küste reich an kleinen Buchten, die immer neue und herreliche Landschaften schenken, ganz weit weg von dem Verkehr und dem Chaos.

Im Zentrum der Stadt von Porto Torres, nicht weit entfernt vom Hafen, befindet sich der Strand von Scogliolungo. Er wird so genannt, aufgrund der Anwesenheit, eines 20 Meter langen Felsens auf der Höhe des Meeresspiegels. Dieser Strand ist sehr gut von den Einwohnern des Ortes besucht, den Dank der Felsen von Balai wird er vor Winden und von den Meerestömungen geschützt.

Der Strand von Scogliolungo, im Unterschied zu den anderen Buchten in Sardinien, zeichnet sich nicht durche einen feinen, weißen Sandstrand aus, aber sein Strand setzte sich aus grobkörnigen Sand zusammen und einem felsigen Meeresgrund. Die Farbe des Meeres wechselt die Tonalität von einem azurblau das in ein grün übergeht, ein Farbenspiel das von den Strahlen der Sonne, auf die verschiedenen Punkte des Meeresgrundes zurück zuführen ist. Man erzählt sich, dass hier in der Gegend zwischen den wellen des Meeres auch Delfine gesichtet worden sind. Wenn Sie die Besonderheit diese Strandes nicht verpassen möchten, ist der erste Schritt, eine Fahrkarte für die Fähre zu kaufen und auf dies Entdeckungsreise von unberührten Orte Sardinien zu gehen.

 

Quellbild: Flickr.com/photos/ofernandezberrios

Verwandte artikel