Skifahren in Sardinien: Pisten und der Schnee von Bruncu Spina

Skifahren in Sardinien: Bruncu SpinaMeer, aber nicht nur: diese Insel im Herzen des Tyrrhenische Meeres ist auch ein ideales Reiseziel für alle Wintersportbegeisterten. Grade für diejenigen, die sich einen Urlaub mit den eigenen Ski gönnen möchten. Es reicht zu wissen, wo man in Sardinien Ski fahren gehen kann. Die Antwort auf diese Frage ist das Skigebiet von Bruncu Spina, das sich inmitten des Schnees des Gennargentu befindet:

Bruncu Spina – Befindet sich in Fonni und ist die wichtigste Skistation ganz Sardiniens. Es gibt drei Pisten und eine abseits der offiziellen Pisten, für eine Gesamtlänge von über drei Kilometern. Die Skistation verfügt über zwei Liftanlagen, einem zweihundert Meter langem Seillift, und einem Tellerlift, für 800 Personen, der bis auf 1820 Meter Höhe über dem Meeresspiegel gelangt.

Monte Spada – In der Nähe des Parks Donnortei befindet sich einen kleine und private Skistation, ausgestattet mit zwei Seilliften und Schneekanonen für künstlichen Schnee. Für seine Eigenschaften empfiehlt sich der Monte Spada, besonders für Kinder und Anfänger.

S’Arena – Eine weitere kleine Skistation, voll ausgestattet, befindet sich, in der Ortschaft S’Arena, im Westen von Bruncu Spina: bei den Liften handelt es sich um moderne laufbänder, und zwei Seilliften, des weiteren kann man sich hier alles ausleihen, was man zum Skifahren braucht.

Separadorgiu – befindet sich vier Kilometer von der Berghütte von Bruncu Spina entfernt, in der gleichnamigen Ortschaft von Separadorgiu, hier befindet sich eine ungefähr ein Kilometer lange Piste, inmitten Von Tannen- und Pinienbäumen. Auch hier gibt es die Möglichkeit die gesamte Ausrüstung auszuleihen.

Wie schon gesagt, ist das Gebiet von Bruncu Spina der beste Ort, um in Sardinien Skifahren zu gehen. Um diesen Ort zu erreichen, ist die beste Lösung die, mit dem eigenem Fahrzeug zu kommen, am Besten mit dem Auto, und von Arbatax, zu kommen, einer der größten Häfen der östlichen Küste Sardiniens.

Verwandte artikel