Septemberurlaub in Sardinien: Ratschläge wohin am besten

Sardinien SeptemberDie Hochsaison ist schon vorbei, der Sommer aber noch lange nicht. Sie können hier davon ausgehen, dass die Temperaturen, auf dieser Mittelmeerinsel, noch bis in den Herbst hinein, angenehm sind. In anderen Worten, Sardinien im September ist noch ganz zu entdecken, und sie ist wärmstens zu empfehlen, für alle diejenigen, die sich einen Septemberurlaub, gönnen möchten.

Im September zeigt sich Sardinien noch von seiner schönsten Seite. Zu dem sollte man auch an etwas denken, was nicht zu verachten ist und zwar das zu dieser Jahreszeit viel weniger Touristen und Besucher das sind. So kann die Insel in aller Ruhe besichtigt werden. Folgenden Sie den nachstehenden Ratschlägen, wo man am besten hingehen kann:

 

Im Norden von Sardinien

Ein Urlaub im September könnte die Gelegenheit sein, um Santa Teresa di Gallura und Porto Torres zu besuchen, zwei Einwohnerorte die die Geschichte mit der Natur verbinden. Entlang dieser Küste finden Sie einige der schönsten Strände Sardiniens, wie zum Beispiel Balai, Scogliolungo, Acque Dolci, Conca Verde, Rena Bianca.

Immer in dieser Gegend, befindet sich ein anderes bekanntes touristisches Ziel: die Sprache ist von Stintino, eine Landzunge, die sich dem Meer Sardiniens entgegenstreckt. Man solle es auch nicht versäumen die Insel Asinara zu besuchen, die man von Porto Torres aus erreicht.

 

Die Küste im Osten

Man könnte in diesem Urlaub auch eine Art kleiner Tour unternehmen, die entlang der östlichen Küste Sardiniens führt. Eine Reiseroute die Etappen wie Golfo Aranci, die Insel La Maddalena, Olbia und Arbatax, vorsehen. Oder man wählt einer dieser Orte aus, um sie als Ausgangspunkt für seinen für die naheliegenden Ortschaften zu benutzten. Un d an jedem von diesen Orten, kann der Besucher das finden, was er sich von einem Urlaub erwartet: Strand, Meer, Natur, und Spaß.

 

Im Süden von Sardinien

Die südliche Küste von Sardinien heißt vor allem Cagliari: Sardische Hauptstadt: die Hauptstadt könnte vor allem ein Urlaub seinder, der Geschichte, der Kultur und dem Shopping gewidmet ist. Natürlich gibt es auch in Cagliari Orte, an denen man zum Strand gehen kann.

Der Süden Sardiniens, bedeutet aber auch vieles andere: Villasimius, Costa Rei, Pula und die Ruinen von Nora, Chia, Teulada, Halbinsel des Sulcis, Küste dell’Iglesiente.

 

Nun bleibt Ihnen nichts weiter zu tun, als sich auszusuchen, wo Sie in Sardinien, im September hinfahren möchten. Indem Sie die Art, von Urlaub wählen, den Sie leben möchten.

Verwandte artikel