Sehenswürdigkeit in Arbatax: Das Naturspektakel der roten Felsen

 Felsen-rot-arbataxSpricht man über die Dinge, die man in Arbatax sehen sollte, dann sind die roten Felsen sicherlich einer der Dinge davon, sie sind nicht nur eine der Hauptattraktionen der Stadt,sondern der ganzen Küste. Es handelt sich, um große rote Porphyr- Klippen, von denen sie den Namen bekommen, sie scheinen fast das Panorama dieses Küstenabschnittes der Gemeine von Tortolì zu zeichnen.

Auch die Landschaft, in der sich die roten Felsen befinden untermalt die Farben und die Formen: sie befinden sich nämlich in der Nähe des Vorgebirges von Capo Capo Bellavista; das Ufer zu Füßen der roten Felsen, hat eine besondere Farbe, da sie aus weißem Granitkieseln besteht, un asu rotem Porphyr, charakteristisch für diesen Küstenabschnitt desOgliastra.

Da wundert es einen nicht, das vor allem im Sommer die Jugendlichen des Ortes Arbartax von den majestätischen Klippen der roten Felsen, springen und das sich immer viele Touristen und Besucher hier befinden, die aus allen Ländern der Welt, hier anreisen, um sie zu sehen.

In der Nähe der roten Felsen, befinden sich noch andere naturalistische Attraktionen von Arbatax. So die Cala moresca, ein Strand aud lauter kleinen Granitsteinchen, sehr schön und sehr eindrucksvoll. Gemeinsam mit den roten Felsen, sind es Gebiete zu denen die Einheimischen sehr gerne gehen.

Die roten Felsen zu erreichen ist sehr einfach. Wie schon erwähnt, befinden sie sich zu Füßen des Kaps von Bellavista. Um ganz genau zu sein, sie befinden sich nach dem Einwohnergebiet von Arbatax, ganz genau am Eingang zum Hafen. Auf eine gewissen Art und Weise, könnte man meinen, dass die roten Felsen, den Besucher, in Tortolì, willkommen heißen, wollen.

Und Dank ihrer geographischen Position, wenn der Besucher an Land geht, trifft er sofort auf das Profil und die Farben der roten Felsen. Da bleibt Ihnen nichts weiter zu tun, als ihre Fähre zu buchen und nach Arbatax zu kommen.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/francesca-galici

Verwandte artikel