Sardinien: die schönsten Orte, die man sehen sollte

I-Plätze-schönsten-della-SardinienEine Liste aufzustellen, mit den schönsten Orten Sardiniens ist wahrlich ein schwieriges Unterfangen. Eine Insel im Herzen des Mittelmeeres, die alles hat, was sich ein ein Tourist nur wünschen kann: herrliche Strände, unberührte Archipels, Städte die man besuchen kann, antike historische Zeugnisse. Ein ganzes Leben würde nicht reichen, um die ganzen Schönheiten zu bewundern .

Die Zeit während eines Urlaubes, ist nun mal leider sehr beschränkt. Sie haben die Absicht in Sardinien auf Tour zu gehen um die bekanntesten und schönsten Orte zu sehen. Die Streckenauswahl ist vielfältig. Im folgenden finden Sie Orte die man unbedingt besuchen muß:

 

Cagliari

Man beginnt mit der Hauptstadt Sardiniens. Ein großes Stadtgebiet reich an Geschichte, Kultur und Natur. Eine Runde durch die Straßen ist ein Muß. Mit dieser Stadttour Cagliari an einen Tag, können Sie die Bastion von Saint Remy, den Poetto, den Elefantenturm, den Turm von San Pancrazio, entdecken.

 

La Maddalena

Unter den schönsten Orten in Sardinien muß man auf jeden Fall auch diesen Archipel nennen, der auch in der Liste der Unesco aufgenommen worden ist. La Maddalena ist ein Ort, an dem die Natur regiert, mit Stränden, wie man Sie nirdendtwo anders auf der Welt findet und es gibt auch die Möglichkeit, Ausflüge in das Innere der Insel zu machen.

 

L’Asinara

Noch eine Insel, nein ein Archipel, unter den schönsten Sardiniens. Trekking auf der Asinara ist wohl die beste Art, diese zu besuchen, mit Pfaden, die den Besucher durch Granitsteinbrüche führt, auf Strecken mit Blick auf das Meer, Stränden und Buchten, mittelalterlichen Burgruinen, Küstendörfern und kleinen Wäldern.

 

Su Monte de s’Ape

Auch bekannt unter dem Namen Gigantengrab von Olbia, es handelt sich um eine der wichtigsten nuraghischen Zeugnisse der Insel. Es bildet eine typische Strucktur der Nuraghen, aber mit einer Besonderheit: es ist das größte Grab der Giganten, von ganz Sardinien.

 

Cala Luna

Können Sie sich an den Film erinnern Hingerissen von einem ungewöhlichen Schicksal im Azurblauen Meer im August, mit der unvergesslichen Mariangela Melato und Giancarlo Giannini? Und ganz insbesondere, haben sie da den bezaubernden Strand vor Augen, umgeben von zwei Felsreihen? Es handelt sich um die Cala Luna in Orosei, in der Nähe von Arbatax. Vielen nach, ist das der schönste Strand Sardiniens.

 

Gola di Gorroppu

Hier befinden Sie sich in einem tiefen Canyon der sich im Supramonte öffnet, in der Region von Ogliastra, ein der tiefsten Schluchten der Insel und einer der tiefsten in Europa. Zwischen diesen Felswänden dieser Schlucht, kann man den wildesten und faszinierensten Aspekt der Natur Sardiniens bewundern.

 

Neptungrotte

Sie befindet sich in Alghero, und es sind die bekanntesten in Sardinien. 4 Kilometer in denen sich Stalaktiten, Stalagmiten und natürliche Skulpturen abwechseln. Es gibt auch einen großen Salzsee, der auf der gleichen Höhe des Meerespiegels liegt.

 

Castelsardo

In der Provinz von Sassari, befindet sich einer der schönsten mittelalterlichn Dörfer Italiens und natürlich auch eines der schönsten Orte in Sardinien. Ein antikes mittelalterliches Städtchen, das praktisch über die Jahrhunderte unverändert geblieben ist, von der Burgspitze des Kastell Doria, hat man ein fantastisches Panorama über den Golf der Asinara.

 

Quellbild: Flickr.com/photos/minnellium

Verwandte artikel