Die Säulen von Herakles versetzten: War Sardinien das legendäre Atlantis?

Die Säulen von Herakles SardinienDas Sardinien einer antiken Geschichte entstammt, ist allen bekannt, zu wie es die Zeugnisse bekunden die auf die Nuraghen – Zivilisation zurückgeht und auf das antike Rom. Doch gibt es eine weitere Theorie, die einen weiteren Schleier des faszinierenden Mysteriums auf diese ohnehin schon faszinierende Insel legt: ist Sardinien Atlantis?

 

Ein Mythos mit einigen Problemen

Das Mythos von Atlantis wurde zum ersten Mal von Platon erwähnt, in seinen Dialogen Timeaios und Krizia (IV Jahrhundert vor Chr.) Nach Angaben des Philosophen befand sich Atlantis “weit hinter den Säulen von Herakles” und nachdem die Invasion Athens scheitern würde, würde es versinken., an einem unglückseligen Tag und einer Nacht, durch die Hand des Meeresgottes Poseidon.

Jahrelang haben Historiker Forscher und Wissenschaftler versucht, eine wissenschaftlich fundierte Grundlage für die geografische Position für die Möglichkeit der Existenz dieser Insel in Mitten des Atlantiks zu geben. Aber alle vorgelegten Theorien hatten einen Knackpunkt, die dieselbigen für wenig glaubwürdig erklärten.

 

Die Säulen von Herakles versetzten

Bis vor einigen Jahren, der Journalist Sergio Frau (in seinem Buch Die Säulen von Herakles. Eine Untersuchung) eine Hypothese aufstellet die eine näherer Betrachtung wert ist und die so einiges richtigstellen würde. Sie würde die Aussagen über die Position von Homer, Herodot und Platon, mit sehr viel glaubwürdigeren und skrupelloseren, mit einer fast sicheren Genauigkeit eines GPS- Systems erscheinen lassen. Nach deren Theorie,befinden sich die Säulen von Herakles nicht in Gibraltar aber im Kanal von Sizilien. So würde Atlantis, die Insel über den Säulen Herkules hinaus, zu Sardinien werden.

 

Die Nuraghen, die mit Schlamm (Meeresschlamm ) bedeckt sind

Mal über die geschichtlichen Zeugnisse hinaus, mehr oder weniger glaubwürdig, braucht es wissenschaftliche Beweise. Es wurden eine ganze Reihe von Fotos aus der Luft von Sardinien gemacht. Sie zeigen dutzende von Nuraghen, die mit Schlamm bedeckt sind. Handelt es sich um Meeresschlamm?

Des weiteren war der Kanal von Sizilien in der Antike viel enger, daher wie geeignet für die berühmten Säulen von Herakles. Und nicht zu guter letzt, liegen Teile Sardiniens unter Wasser, insbesondere der südliche Teil der Insel, der in der Nähe des antiken Trinacria.

 

Realität oder Legende in der Legende? Die Idee, dass Sardinien Atlantis sein könnte läßt die Fantasie weit schweifen, und erweckt faszinierende Erwägungen. Auf wissenschaftliche begründete Ergebnisse wartend, kann man sich in der Zwischenzeit damit “ zufrieden” geben, Sardinien, in seiner ganzen aktuellen Schönheit zu besuchen.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/zygia

Verwandte artikel