San Gavino Porto Torres: die Kirche und die Basilika

San-Gavino-port-TorresSie gehören beide, zu den Dingen, die man sich in Porto Torres ansehen sollte .Zwei Monumente, die sehr unterschiedlich von einander sind, aber beidem dem Heiligen Schutzpatron der Stadt gewidmet sind. Die Sprache ist von der Kirche und von der Basilika von San Gavino in Porto Torres, auf der nördlichen Küstenhälfte Sardiniens.

Es wird mit der Basilika begonnen, sicherlich das bekanntere der beiden Monumente, dessen kompletter Name, Basilika von San Gavino, San Proto und San Gianuario, ist. Es ist die die größte und älteste romanische Kirche, in ganz Sardinien. Sie ist den Märtyrern Gavino, Proto und Gianuario gewidmet die in Turris Libisonis gegen 303 n.Chr., geköpft wurden (die Reliquien befinden sich in der Krypta, des siebzehnten Jahrhunderts).

Die Besonderheit der Basilika von San Gavino ist, dass sie zwei Apside hat. Das Innere basiert auf einem rechteckigen Grundriss, und ist in drei Kirchenschiffe, einem großen und zwei kleinen eingeteilt, schlanke, rosa und marmorgraufarbenden Granitsäulen deren Rhythmus in unregelmäßigen Abständen von Kreuzpfeilern unterbunden wird, sind durch kurze Bögen verbunden. Sie befindet sich auf dem Gipfel des Hügels Monte Agellu, Ausgrabungen haben Zeugnisse ans Licht befördert, die dokumentieren, das es Besiedlungen noch vor dem Bau der romanischen Basilika gab, (erbaut im 11. Jahrhundert).

Vielleicht weniger bekann, deshalb aber nicht weniger schön, ist die nahegelegen Kirche von Balai, auch gennant Kirche von San Gavino am Meer. Die Besonderheit dieser Kirche, liegt in der Tatsache, dass sie auf den Meereklippen gebaut curde ist, die steil ins Meer abfallen, von hier aus genießt man eine der schönsten Aussichten, die Porto Torres seinen Besuchern bieten kann.

Die Kirche, sicherlich viel kleiner als die Basilika, ist ganz in weiß gestrichen, und das Inneren hat ein Tonnegewölbe. In der Nähe des Gebietes von Balai sind auch römische Grabstätten gefunden worden. Und der Tradition nach, sollen die Märtyrer Gavino, Proto und Gianuario hier ihre erste Beerdignung gehabt haben.

Das sind die beiden wichtigsten Monumente die, die Stadt von Porto Torres ,San Gavino und seinen heiligen Schutzpartonen gewidmet hat. Um auch diese Attraktion zu besuchen, müssen Sie nur zeitig eine Fähre buchen, und in den Urlaub nach Porto Torris starten.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/travelswithrosemary

Verwandte artikel