Quartu sant’Elena: die Strände, die Sie nicht verpassen sollten

quartu-sant-elena-SträndeGehört mit der Hauptstadt natürlich und anderen vierzehn Gemeinden, zum Stadtgebiet von Cagliari. Ein sehr beliebtes Reiseziel unter den Touristen. Vor allem von denjenigen, die während des Urlaubes vor allem Sonne, Strand und Erholung suchen. Wie sprechen von Quartu Sant’Elena. Und das sind die schönsten Strände:

Poetto – Es ist der wichtigste Strand der Gemeinde von Cagliari. Doch der letzte Teil des Strandes gehöhrt schon der Gemeinde von Quartu Sant’Elena, an. Bis zu dem Ort von Foxi, wird der Besucher einen sehr gut ausgestattetn Strand vorfinden, sehr gut besucht, sauber und gut gehalten, der meeresboden ist flach, und das Wasser ruhig und klar. Er ist leicht von Cagliari über die Provinzstraße 17 in Richtung Villasimius, zu erreichen.

Stella di Mare – der Strand ist klein, relativ unbekannt, und daher auch nicht überfüllt (aber nicht deshalb weniger schön). Das wasser ist platt und azurblau. Der Meeresboden, ist grö´tenteils sandig und flach nur ab und an, gibt es Felsen.

Baia Azzurra – Schon der Name selbst sagt es, vor was für einer Art von Strand, sich der Besucher befindet. Es hatten sich in Wirklichkeit, um eine Reihe von kleinen Buchten, die man eine nach der anderen entlang der Küste vorfindet, mit weißem, grobkörnigen Strandsand. Aus dem Wasser tauchen ab und an Felsen auf, die in einigen Fällen, natürliche Schwimmbecken bilden.

Cala Regina – Ein Strand aus Stenen und felsen, aber das ist grade die Eigenschaft dieses Strandes, durch die das Meereswasser kristallklar ist. Auch dieser Strand ist klein, und geschützt. In der Höhe befindet sich der gleichnamige Wachturm.

Geremeas – An diesem Ort befinden sich gleich vier Strände: Mari Pintau, mit oleine Steinchen, und das Wasser ist ein wahres Spektakel und mit einem Postkartenmeer; Kala ‘e Moru, perfekt ausgestattet, mit flachem und sandigen Meeresboden; Marongiu, ein weiterer perfekt ausgestatteter Strand und schön gepflegt; Baccu Mandara, ein sehr kleiner abgeschirmter Strand.

Is Mortorius – Ein kaum besuchter Strand und kaum ausgestattet, mit flachem Meeresboden.

Das sind die schönsten Strände von Quartu Sant’Elena. Um sie sich anzusehen, reicht es, eine Fähre nach Cagliari zu buchen.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/zipckr

Verwandte artikel