Ein Urlaub in Olbia: Sehenswürdigkeiten in der Altstadt

Olbia-Zentrum-altEs handelt sich sicherlich um ein antikes Gebiet, die Nuraghen sind der Beweis dafür, so wie auch das Grab der Giganten, un noch vile andere historisch- kulturellen Schönheiten. Auf die gleiche Weise, gibt es auch in der Altstadt von Olbia, vieles zu sehen, und grade während eines Urlaubes in dieser Stadt der Gallura.

 

Die römische Stadt und die mittelalterlich Stadt

Die wahre Altstadt von Olbia, ist über die Jahrhunderte fast unverändert geblieben. Die römische Urbanistik hat bis in die heutigen Tage überlebt und ist noch gut zu sehen: Straßen sind alle perfekt orthogonal, das gleiche Schema seit zweitausend Jahren. Während das Viereck das durch die Straßen von Via Santa Croce, Via Achenza, Via Piccola, Piazza Regina Margherita, Via Asproni geformt wird noch der Linie der antiken, mittelalterlichen Mauer folgt, als diese Stadt die Hauptstdt der Gallura war.

 

Pfarrkirche von San Paolo Apostolo

Sie befindet sich in der Akropolis der antiken Stadt, an dem Punkt, wo zuerts ein punischer und dan ein römischer Tempel stand, Melqart-Ercole gewidmet. Die Kirche stammt aus dem XVIII Jahrhundert. Und ganz besonders der Chor, der Altar und die Kanzel, des Sacro Cuore sind einige der wertvollensten Holzarbeiten der gesamten Strucktur.

 

Die punischen Mauern

Es ist nur noch ein kleines Segment übrig geblieben, etwa fünfzig Meter lang und bildete wahrscheinlich den westlichen Teil der Stadtmauer, der die punische Stadt, gegründet im Jahr 350 v.Chr., schützte. Mauern, die unter der römischen Herrschaft, in Stand gehalten und restaurier wurden. Höchstwahrscheinlich bestand die ganze Stadtmauer aus großen, quadratischen Granitsteinblöcken. Immer in dem Teilstück, was erhalten geblieben ist, öffnet sich einen Tor zur Stad.

 

Basilika von San Simplicio

Das wichtigste mittelalterliche Monument ganz Nordost- Sardiniens. Im typischen romanischen Baustil, eine ihrer Besonderheiten ist die, dass sie ganz au Grantitböcken gebaut worden ist, die aus einem Bergwerk, in der Nähe von Olbia abgetragen worden sind. Sie wurde dem Schutzpatron der Stadt gewidmet, der gemartert wurde, die Basilika wurde in verschieden Phasen gebaut, angefangen im XI.Jahrhundert.

 

Nachdem Sie ihre Fähre gebucht haben, könne Sie die faszinierende Atmospähre spüren, die sich hier in den kleinen Straßen und Gässchen die Altstadt von Olbia spüren lässt.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/rosshuggett

Verwandte artikel