Entdeckungsreise Cagliari: die Etappen um das Viertel Marina zu entdecken

Entdeckungsreise Cagliari: das Viertel Marina zu entdeckenEin historisches Viertel, aus kleinen verwinkelten Gässchen, in denen man den Geruch des Meeres in der Nase hat, in vergangenen Zeiten von Fischern und Kaufleuten bewohnt. Hier kann man einer der authentischsten Atmosphären der sardischen Inselhauptstadt, spüren. Ein Ort den es z entdecken gilt, mit diesen acht Etappen, durch das Stadtviertel von Marina in Cagliari:

Kirche von San Francesco da Paola – Der Franziskanerorden errichtete sie im XVII Jahrhundert, sie wurde anfänglich Kirche von San Francesco a Molo, genannt. Das Innere der Kirche ist sehr einfach gehalten, ein einziges Schiff mit drei Seitenkapellen. Das interessanteste Element ist der Altar, aus dem Jahre 1793.

Kirche von Sant’Eulalia – Die Katanesen erbauten sie im XIV Jahrhundert, dort wo sich vorher der Pisaner Turm Lapola und die kleine Kirche von Santa Marina del Porto, befand. Auch wenn Sie mehrere Male im Laufe ihrer Geschichte geändert wurde, sind einige gotischen Elemente bis heute erhalten geblieben. Eine kleine Randbemerkung: Lapola war der antike Name des Viertels Marina.

Archäologische Komplex von Santa Eulalia – In diesem Viertel befindet sich die größte archäologische Stadtstrecke Sardiniens. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes so, als ob man, wenn man durch diese archeälogischen Fundorte läuft, man durch Jahrhunderte der Geschichte der Stadt Cagliari läuft, von der Spätpunischen Zeit bis zum Jahr 1500.

Museo del Tesoro von Sant’Eulalia – Es beherbergt den Denkmalsbestand der Kirchen von Sant’Eulalia, San Sepolcro und Santa Lucia, datiert zwischen dem XVII und XX Jahrhundert. Hier befindet sich im Untergeschoss auch eine archäologische Ausgrabungsstätte.

Kirche von Sant’Agostino – Diese Kirche wurde, 1577 im architektonischem Stil der Renaissance erbaut und hat zwei Eingänge, der Haupteingang geht auf die Via Questa Baylle hinaus und der Nebeneingang auf die Largo Carlo Felice.

Kirche von San Sepolcro – Einige Quellen gehen davon aus, das diese Kirche von den Tempelrittern im XIV Jahrhundert erbaut wurde. Man sollte sie sich vor allem der Innenausstattung under der Gemälde wegen ansehen.

Kirche von Sant’Antonio Abate – Eine weitere monumentale Kirche, das heutige Gebäude geht, auf das 19. Jahrhundert zurück und entstand auf der Resten einer vorherigen Konstuktion.

Kirche von – Dieser Rundgang im Stadtviertel Marina von Cagliari endet an der Kirche von Santa Rosalia: ihr Ursprung liegt im XVI Jahrhundert, sie wurde zu Ehren dieser Heiligen gebaut aufgrund der häufig auftretenden Fälle von Pest, in ihr werden die Gebeine des Heiligen San Salvatore von Horta, aufbewahrt.

Verwandte artikel