Cagliari was man an 2 Tagen, in der sardischen Hauptstadt sehen kann

cagliari-2-Tage-was-zu-sehenEin kleiner Reiseführer, mit Sehenswürdigkeiten die man an einem Tag in Cagliari sehen kann, haben wir ihnen schon zur Hand gegeben, so verpassen Sie auch keine der Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sollten Sie jedoch etwas mehr Zeit zur Verfügung haben, vielleicht während eines Wochenendes, so werden Ihnen die Empfehlungen, was man in Cagliari in 2 Tagen sehen kann, von Nutzen sein.

 

Am ersten Tag

Der erste der beiden Tage in Cagliari beginnt mit einem der Sehenswürdigkeiten Symbol der Stad, der Bastion von Saint Remy, eine antike Festungsanlage mit einer monumentalen Treppe, von der aus man einen herrlichen Blick auf die ganze Stadt hat, mit einem Blick hat man die Übersicht über die Klippen des Sella del Diavolo und dem Strand von Poetto.

Läßt man die Bastion von Saint Remy hinter sich, gelangt man zum Turm des Elefanten, der den Namen von einer kleinen Elefantenstatua aus Marmor über dem Turm, ab. In der Nähe befindet sich das, was fälschlicherweise, dass Judenviertel genannt wird, ein Gebäude, das ursprünglich eine Militärkaserme war, während der Name daher stammt, es es in der Nähe wirklich ein Viertel gab, in dem die Juden lebten.

Der Vormittag des ersten Tages ist noch nicht zu Ende gegangen: da gibt es noch die Zitadelle der Museen zu sehen, auf dem Platz Arsenale, und den Turm von San Pancrazio, der höchste in Cagliari.

Nach einem Tag mit vielen Sehenswürdigkeiten, gibt es nichts Besseres als sich Geschenken und Souvenirs zu widmen, in den Einkaufsstraßen von Cagliari. Nun bleibt Ihnen nichts weiter zu tun, als ein vorzügliches Abendessen, in den vielen Restaurantes der Stadt zu genießen, in dem Sie natürlich die typische ortsübliche sardische Küche in Cagliari probieren.

 

Am zweiten Tag

Wenn der erste Tag allgemein den Straßen der Stadt gewidmet waren, sollte der zweite Tag, der totalen Entspannung gelten, bequem am Strand ausgestreckt. Der Strand des Poetto ist der wichtigste der Stadt, und in der Nähe befinden sich eine Reihe von Strandbuden, an denen man ein kühles Getränk zu sich nehmen kann.

Hier könnten Sie auch den Rest des Tages verbringen. Mit dem Ende des Poetto, beginnen die die Strände von Qartu Sant’Elena wie Is Mortorius, Stella di Mare, Cala Regina, Baia Azzurra.

 

Höchstwahrscheinlich fahren Sie etwas unbefriedigt wieder ab, da es noch viel zu sehen gäbe. Mit den Empfehlungen, was man in Cagliari in zwei Tagen sehen kann, nutzen Sie jedoch die Zeit, die Ihnen zur Verfügung steht, bestmöglichst. So bleibt ihnen nichts weiter zu tun, als ihre Reise auf der Fähre zu buchen.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/viajor

Verwandte artikel