Vier imposante Befestigungsanlagen : ein Besuch zu den Bastionen in Cagliari

Wälle-CagliariEine Empfehlung was man in Cagliari an einem Tag sehen kann, haben wir ihne schon gegeben, einen Reiseführer mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Unter denen natürliche die berühmte Bastion von Saint Remy, gehört. Sie sollten wissen, dass es sich nicht um die einzige Attraktion diese Types handelt: Tatsache ist, das es in Cagliari vier Bastionen gibt, um genau zu sein. Festungen die, die Aufgabe hatten, die Hauptstadt Sardiniens zu beschützen.

Möchten Sie, sie alle besichtigen?

Bastione di Saint Remy – Man beginnt mit der berühmtesten der vier. Auch weil sie sich im Herzen der aleten Stadt befindet und in keinem Reiseführer fehlt. Die Bastion wurde dort errichten wo sich der antike mittelalterliche Verteidigungsgürtel der Stadt befand: die interessantesten Teile sind, der überdachte Gang, die Panoramaterrasse, und der monumentale Treppenaufgang, über dem sich ein Triumphbogen befindet. Der Name stammt von dem Bauherren der Bastion, der Baron von Saint-Remy.

Bastione del Balice – Vielleicht ist seine wichtigste Eigenschaft grade die, das man sie nicht gleich als solche erkennt: es gibt keinen wirklichen Eingang. Um sie zu besichtigen, muß man in das Universitätsgebäude und den Hinterhof erreichen, der Besucher befindet sich so direkt vor der Bastion von Balice, die teil der Befestigungsanlage des Burgviertels ist und sich auch in der Nähe des Elefantenturms befindet.

Bastione di Santa Caterina – Mehr als um eine wahre Befestigungsanlage handelt es sich um eine herrliche Panoramaterrasse, (von hier aus hat man einen der schönsten Ausblicke auf die Stadt). Die Bastion von Santa Caterina stellt eine Art Fortsatz der Bastion Saint Remy dar. Un man erreicht sie, von der Umberto I Terrasse, oder man benutzt den Panoramafahrstuhl, in der Viale Regina Elena.

Bastione di Santa Croce – Ein weitere herrlicher Ausblick auf die Stadt, von dem was was allgemein Santu Juanni genannt wird. Auch die Bastion von Santa Croce befindet sich im Burgviertel, ist gehört sicherlich zu der ältesten der Stadt, von Cagliari, von dem Monent an, von dem ihre Anwesenheit schon im XIII Jahrhundet dokumentiert wurde.

Das sind alle Bastionen von Cagliari: ein Tag um sie zu besuchen ist sicherlich ein sehr verbrachter Tagihres Urlaubes. Da bleibt ihnen nur noch die Fähre zu buchen.

 

Bildquelle:flickr.com/photos/cristianocani

Verwandte artikel