Ausflüge in Berchiddeddu: Riese in das intakte Herz Sardiniens

Ungeberchiddeddu-olbiafähr 15 Kilometer vom Einwohnerort Olbia entfernt. Es reicht diese kurze Distanz zu überwinden und schon befindet man sich in einem ganz anderen Sardinien: antik, tradizionell, streckenweise wild aber grade deshalb noch viel fazinierender. Um diesen Aspekt der Insel kennenzulernen reicht es einen Ausflug nach Berchiddeddu, zu machen.

Es ist ganz leicht nach Berchiddeddu zu kommen. Nachdem man von einer der Fähren nach Olbia mit dem eigenen Auto runtergefahren ist, (oder alternativ auch mit dem Motorrad, ganz egal mit was, ist es besser mit einem eigenem Fahrzeug zu kommem) vom Hafen aus fährt man direkt auf die Straße 389 Olbia-Loiri-Berchiddeddu-Alà dei Sardi. Nach wenigen Kilometern erreich man diesen kleinen Ort, an dem es so scheint, als ob hier die Zeit stehen geblieben währe.

Schon dieser Teil der Reise, ist sicherlich schon angenehm. Während dieser wenigen Kilometern, hat der Besucher schon die Gelegenheit, das Panorama eines Landesinneren zu bewundern, dass nur Sardinien beiten kann: die Ebene von Olbia, die Burg von Pedres, das Grab der Giganten von Su Monte de s’Ape, ein Bauernhof aus dem römischen Zeitalter. Ein Naturspektakel aus Olivenbäumen, Masixsträucher, Myrte, Zistrose, Wildrosen, Weißdorn, Narzissen.

Eine kleine Reise die den Besucher schon positiv einstimmt. Dann erreicht man Berchiddeddu. Die modernen Villen, befinden sich in den Randgebieten des Ortes. Das wahre Zentrum von Berchiddeddu stattdessen, hat die charakteristiken einer kleinen antiken Stadt beibehalten: kleine verwinkelte Gassen, mit den Wohnhäuser die sich unmittelbar um die Kirche Beata Vergine Maria, herum befinden.

Es gibt auch andere zwei religiöse Struckturen, die man in Berchiddeddu ansehen sollte.bei der ersten handelt es sich um die Chiesa parrocchiale dell’Immacolata Concezione, ein Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Die zweite Kirche befindet sich nur wenige Kilometer vom Einwohnergebiet entfernt, Chiesa di San Tommaso Apostolo, erbaut im XV Jahrhundert.

Alles Elemente, die dazu beitragen, eine ganz besondere Atmosphäre zu schaffen, die man nur in Berchiddeddu fühlen kann. Bevor man nach Olbia zurückfährt, kann man noch andere kleine Dörfer, in dieser Gegend besuchen gehen: Sa Castanza, Su Trainu Moltu, Battista, Mamusi.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/pugusel

Verwandte artikel