Asinara: die archäologischen Unterwasserfunde von Cala Reale

cala-reale-asinaraWährend einem Urlaub in Porto Torres ist die Asinara Insel, als ein Ausflugsziel zu empfehlen. Diese Insel hält viele kleine Schätze für seine Besucher zum sehen, bereit. Und einem der Schätze insbesondere gelingt es, die Geschichte mit der Kultur und der Natur zu verbinden: die archäologischen Unterwasserfunde von Cala Reale.

Man muß ein ganzes Stück zurück in der Geschichte gehen und zwar bis zur Bisogna spätrömischen Kaiserzeit. Ein römisches Schiff überquert das Meer, es kommt aus einem Land, dass zum heutigen Portogal werden würde, ist. Auf der Höhe der Cala Reale, sinkt das römische Schiff. Die Fracht verteilt sich über den ganzen Meeresboden dieser Zone Sardiniens.

Und es grade diese unschätzbare wertvolle Fracht, die heute zu den archäologischen Unterwasserfunden von Cala Reale gehört: Geschirr, Krüge und vor allem Amphoren in denen sich garum befand(eine Soße, aus Fischinnereien und gesalzenem Fisch, die von den Römern zu vielen Gerichten gereicht wurde).

Die archäologische Unterwasserfundstelle ist seit Jahrzehnten, Gegenstand von Studien von Seiten der italinieschen Aufsichtsbehörde für archäologisches Gut, der Soprintendenza ai beni archeologici von Sassari und Nuoro. Der bedeutenste Moment war sicherlich, im Jahr 2009 als die gesamte Fundstelle, einer integralen Ausgrabungsoperation unterzogen wurde, eine Arbeit, die eine große Anzahl von Fundstücken, ans Licht gebracht hat.

Dieser Eingriff hat es ermöglicht, 40Tausend Gegenstände, in eine dafür geeignete Bereich zu bringen, der sich ungefähr 300 Meter vom Hafen in cala Reale befindet: hier werden die Fundstücke aufbefahrt und überwacht, mit aller Vorsicht und technologischern Mitteln, die für diesen Fall benötigt werden.

Die Unterwasserfundstelle in Cala Reale ist bis heute besuchbar, aber nur unter bestimmten Konditionen. Allem voran, kann man die Stelle nicht in Eigeninitiative erreichen, der einzige Taucherclub, der eine Genehmigung dafür hat, Personen zu dieser Fundstele zu begleiten, ist der Diving Cala d’Oliva. Während des Tauchganges darf, nichts mitgenommen werden, verrückt oder angefasst werden, von dem was sich an Fundstücken auf dem Meeresgrund befindet.

Der Tauchgang zu der archäologischen Unterwasserfundstelle von Cala Reale der Insel Asinara ist eine Erfahrung, die man unbedingt machen sollte. Sollten Sie der gleichen Meinung sein, dann bleibt Ihnen nichts weiter übrig als eine Fähre zu buchen und loszufahren.

 

Bildquelle: flickr.com/photos/comunicati

Verwandte artikel