Fähren vom Hafen Neapel: Informationen und Verbindungen nach Sardinien

Vom Hafen Neapel gibt es täglich mehrere direkte Fährverbindungen hauptsächlich nach Cagliari. Die Fahrten von Neapel nach Sardinien werden von der Firma Tirrenia durchgeführt und der Passagierverkehr konzentriert sich an der Anlegestelle Molo Angioino, wo die Kreuzfahrtschiffe ablegen und wo sich die Seestation befindet, aber auch an der Anlegestelle Molo Beverello, wo alle Fähren und die Tragflügelboote ankommen. Beide Piers sind mit allen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen und befinden sich im Herzen Napolis. Häufige Verbindungen in der Nebensaison garantieren kontinuierlich Überfahrten und werden in den Sommermonaten verstärkt.

Hafen von Neapel

Kaufen Sie ein Ticket vom Hafen Neapel nach Sardinien

Mit unserem Buchungsformular können Sie Fahrten nach Sardinien buchen und Fährtickets online kaufen: Auf einer einzigen Bildschirmseite können Sie alle Fahrzeiten und Preise der einzelnen Schifffahrtsgesellschaften einsehen.

Sie können das Ticket ohne Aufpreis per E-Mail oder gegen einen geringen Zuschlag per Post erhalten. Für weitere Informationen können Sie unser Call-Center, +39 0565 960130, von Montag bis Samstag von 9.00 bis 20.00 Uhr kontaktieren.

Ein- und Ausschiffung von Passagieren und Autos und im Hafen Neapel

Alle Fahrgäste müssen sich innerhalb der auf der Fahrkarte angegebenen Zeit am Abfahrtsort melden, ansonsten haben sie nicht mehr das Recht an Bord zu gehen. Das Personal des Unternehmens kann beim Einsteigen und während der Reise Kontrollen durchführen. Daher sollten Passagiere immer ihr Ticket und einen gültigen Ausweis mit sich führen.

Innerhalb des Schiffes müssen Passagiere ihr Fahrzeug gemäß den Anweisungen der Besatzung parken. Alle eingeschifften Fahrzeuge müssen bei eingelegtem ersten Gang und angezogener Handbremse geschlossen bleiben. Normalerweise ist der Zugang zur Garage mit dem Auto nur für den Fahrer erlaubt: Die Mitfahrer müssen die Seitentreppe benutzen. Es ist nicht erlaubt, während der Fahrt zum Fahrzeug zu gehen.

Fährgesellschaften vom Hafen Neapel nach Sardinien

Die Fährgesellschaft, die Sardinien vom Hafen von Neapel aus bedient, ist Tirrenia.

Wie den Hafen Neapel erreicht

Der Hafen von Neapel ist leicht mit dem Auto, Zug oder Flugzeug aus ganz Italien erreichbar.

Wie man mit dem Auto zum Hafen von Neapel gelangt

Von Neapels Umgehungsstraße, der Tangenziale müssen Sie die Abzweigung auf die Via Marina nehmen und dieser Straße folgen. Nach einer Weile erreichen Sie die Burg, das Maschio Angioino, in dessen Mähe sich der Pier befindet.

Wie man mit dem Zug zum Hafen von Neapel kommt

Vom Hauptbahnhof von Neapel können Sie die U-Bahn (Metropolitana) nehmen und an der Haltestelle Municipio oder an der Haltestelle Università aussteigen. Alternativ können Sie ein Taxi vom Bahnhof nehmen, die Fahrt ist kurz.

Wie man bei Anreise mit dem Flugzeug zum Hafen von Neapel kommt

Vom Flughafen Capodichino kann der Hafen mit dem Bus oder mit dem Taxi erreicht werden.

Adresse des Hafens von Neapel

Die Adresse des Hafens von Neapel und genauer gesagt die der Seestation ist Molo Angioino, 80133 Napoli (NA).

Parkplätze für Autos

Rund um den Hafen von Neapel gibt es 4 kostenpflichtige Parkplätze, auf denen Sie Ihr Auto für die Dauer Ihres Urlaubs parken können. Sie sind alle leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

  • Garage Buono (Molo Beverello 11): Er verfügt über 100 Parkplätze, ist rund um die Uhr geöffnet und verfügt auch über einen Service für Tourismusreisebusse.
  • Park Car Sud (Piazzale Pisacane): Hier gibt es die Möglichkeit, auch Stundensätze zu bezahlen.
  • Tirreni Parking (Molo Pisacane, in der Nähe von Porta di Massa): ein überdachter Parkplatz, der täglich von 06:00 bis 20:00 Uhr geöffnet ist.
  • Parcheggio Brin: Er ist günstig, aber weiter vom Hafen entfernt, an der Kreuzung zwischen den Straßen Via Benedetto Brin und via Alessandro Volta.

Hafendienstleistungen

An den Anlegestellen können Sie vor Ihrer Abreise einen angenehmen Erfrischungsservice nutzen: Es gibt Bars und mehrere Gepäckdepots.

Die Geschichte des Hafens

Die Ursprünge der Stadt und des Hafens von Neapel gehen auf die Zeit der griechischen Herrschaft zurück, als im 9. Jahrhundert v. Chr. Seefahrer aus Rhodos hier landeten und auf dem heutigen Vorgebirge von Pizzofalcone eine griechische Kolonie gründeten.

Zur Zeit der normannischen Herrschaft gewann der Hafen immer mehr an Bedeutung. Während der Herrschaft der Anjou wuchs er immer weiter, neue Gebäude wurden gebaut und Neapel wurde zu einer der bevölkerungsreichsten Städte Europas.

Unter der Herrschaft der Bourbonen wurde er zu einem der stärksten und am besten organisierten Häfen in Europa. Aber 1861 begann sein Niedergang: Sein Verkehr nahm nach der Einheit Italiens beträchtlich ab.

Dank des starken Engagements von Francesco Saverio Nitti und Admiral Augusto Witting begann im 20. Jahrhundert die Wiedergeburt des Hafens von Neapel. Während des Faschismus wurde der Hafen als Verbindung zu den Kolonien genutzt und mit neuen Infrastrukturen und Gebäuden wie der Seestation (1932 erbaut) ausgestattet.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war der Hafen von Neapel der Abfahrtsort für alle Italiener, die in Amerika ihr Glück suchen wollten.

Le tratte attive dal porto